Abenteuer Oper

Fröhlich strömen sie in die Komische Oper – eine Schulklasse nach der anderen. In kürzester Zeit versetzen sie den Theatersaal in einen tosenden Spielplatz. Alle wollen die Kinderoper „Peter Pan“ sehen, sind aufgeregt und gespannt. Auch etliche Rentner*innen sieht man im Publikum. Einige von ihnen sind über den Stoff der Oper, der Frage nach dem Erwachsenwerden, mit der Klasse einer Kreuzberger Grundschule ins Gespräch gekommen.

Peter Pan

 

Und die musiktheaterpädagogische Leiterin der Komischen Oper hat während eines einwöchigen Workshops die Kinder, unter Mitarbeit der Senior*innen, spielerisch mit der Oper bekannt gemacht und sie so auf die Aufführung im Theater vorbereitet.

Peter Pan a

 

 

 

 

 

 

Fotos: Aurelio Schrey

Nach der Vorstellung. Der Beifall ist riesig und will nicht enden. Es     gibt zahlreiche Vorhänge. Dann eilen die Besucher an die Garderobe und nach Hause. Die Teilnehmer der Projektwoche jedoch, Jung und Alt, treffen sich im Foyer zu einer kleinen Nachbereitung. Auch Captain Hook kommt, in vollem Kostüm. Ein Schüler will wissen, ob er „vom lauten Singen keine Kratzer im Hals habe“, ein anderer, warum er „Damenschuhe“ anhabe. Eine Seniorin lobt, dass sich die Kinder bei den Proben große Mühe gegeben hätten und sehen dem nächsten Projekt mit den Schülern neugierig und gespannt entgegen. Der Klassenlehrer wertet es als großen Erfolg, dass die Kinder zwei Stunden lang so konzentriert waren. Das sei nicht selbstverständlich.Richard Ayres Peter Pan Kinderoper in zwei Akten [2013] Musikalische Leitung: Anthony Bramall Inszenierung: Keith Warner Choreographie: Michael Barry Bühnenbild: Jason Southgate Kostüme: Nicky Shaw Dramaturgie: Simon Berger Flug- und Kampfkoordination: Ran Arthur Braun Chöre: Andrew Crooks Kinderchor: Dagmar Fiebach Licht: Rob Halliday, Bruno Poet Auf dem Bild Mirka Wagner (Wendy Darling), Eric Jurenas (Peter Pan) Foto: Iko Freese | drama-berlin.de Veröffentlichung bei Nennung des Fotografen/der Fotografin für Ankündigungen und redaktionelle Berichterstattung über die Produktion an der Komischen Oper Berlin honorarfrei. Reproductions for editorial purposes and program announcements covering the production at the Komische Oper Berlin are free of charge, if the photographer is fully credited. Bitte ein Belegexemplar an/ Please send a copy to: Komische Oper Berlin Pressestelle Behrenstr. 55-57 10117 Berlin presse@komische-oper-berlin.de

Dieses bemerkenswerte Opernereignis ist das Resultat einer positiven, in die Zukunft weisenden Zusammenarbeit von Komischer Oper und Berliner Schulen. Sie entstand aus einer seit 2009 existierenden Initiative der Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAG mit ihrem Projekt „Abenteuer Oper“. In Zusammenarbeit mit der Stiftung „Berliner Leben“ entwickelte sie seit 2013 generationsübergreifende Projekte u.a. in den Bereichen Kunst, Sport, Ernährung, die eine kontinuierliche und nachhaltige Qualitätsentwicklung in Berliner Bezirken zum Ziel haben.

Richard Ayres Peter Pan Kinderoper in zwei Akten [2013] Musikalische Leitung: Anthony Bramall Inszenierung: Keith Warner Choreographie: Michael Barry Bühnenbild: Jason Southgate Kostüme: Nicky Shaw Dramaturgie: Simon Berger Flug- und Kampfkoordination: Ran Arthur Braun Chöre: Andrew Crooks Kinderchor: Dagmar Fiebach Licht: Rob Halliday, Bruno Poet Auf dem Bild Mirka Wagner (Wendy Darling), Timothy Oliver (John Darling) Foto: Iko Freese | drama-berlin.de Veröffentlichung bei Nennung des Fotografen/der Fotografin für Ankündigungen und redaktionelle Berichterstattung über die Produktion an der Komischen Oper Berlin honorarfrei. Reproductions for editorial purposes and program announcements covering the production at the Komische Oper Berlin are free of charge, if the photographer is fully credited. Bitte ein Belegexemplar an/ Please send a copy to: Komische Oper Berlin Pressestelle Behrenstr. 55-57 10117 Berlin presse@komische-oper-berlin.de

Fotos: Iko Freese/drama-berlin.de


 

„Das Förderprojekt ‚Abenteuer Oper’ erhielt im bundesweiten Wettbewerb ‚Preis Soziale Stadt’ im vergangenen Jahr eine besondere Anerkennung in der Kategorie ‚Bildung, Kultur, Gesundheit’.

 

 


www.gewobag.de
www.stiftung-berliner-leben.de/projekte
www.komische-oper-berlin.de

Urte Paprotté

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *