Das Tuten

Feuerwehrauto 4

Donnerstagnacht 4 Uhr 20. Es tutet in der Wohnung. Aber ein Tuten, das ich so gar nicht kenne und in großem Abstand. Bestimmt eine Minute zwischen den einzelnen Tutern.
Das Handy? Das überrascht mich ja immer noch mal wieder mit neuen Alarmtönen. War schon oft überrascht, wie viele Geräuschideen mein Handy so hat. Vielleicht hat das Kind ja nochmal eine neue entdeckt und direkt eingestellt. Auf 4 Uhr 20. Einfach nur um zu zeigen, wie viel besser als ich es mit meinem Handy umgehen kann. Aber nein, das Handy liegt einigermaßen entspannt vorm Bett, während es von irgendwo anders her tutet.

Das Handy der Freundin? Auch nicht. Der Wecker? Nee. Der Computer? Alles nicht.

Donnerstagnacht 4 Uhr 25. Es tutet in der Wohnung. Gehe im Kopf die möglichen Ursachen für dieses Tuten durch. Es ist erschütternd, wie viele Geräte wir in der Wohnung haben, denen ich im Prinzip ein nächtliches Tuten zutrauen würde. Drucker, Fernseher, Musikanlage, Kaffeemaschine, Tuner, Waschmaschine, Digitalkamera …

4 Uhr 30. Es tutet in der Wohnung. Laufe durch die Wohnung, gehe alle meine Geräte mit Tutpotenzial ab. Aber nichts, alle diese Geräte verhalten sich ruhig. Verdammt. Die Freundin ist wach geworden. Sie brüllt, warum in Gottes Namen ich denn bitte um die Uhrzeit in der Wohnung rumrenne? Sie sei davon aufgewacht. Und ich soll gefälligst mit dem Tuten aufhören.

4 Uhr 40: Laufe jetzt gemeinsam mit der Freundin durch die Wohnung und suche das Tuten. Das Kind wacht auf. Fragt, warum wir noch wach sind, ob wir wieder heimlich Gruselfilme gucken? Wir schicken sie zurück ins Bett. Die Tochter geht, fragt aber noch, ob es eigentlich brenne, weil ja die Rauchmelder die ganze Zeit tuten.

Die Rauchmelder, vor drei Jahren waren die im Angebot, deshalb haben wir da für alle Zimmer welche gekauft und installiert. Und deshalb gehen jetzt praktisch gleichzeitig in einer Nacht alle Batterien leer. Darum machen die jetzt einen Warntuut, alle zwei Minuten. Natürlich sind keine Ersatzbatterien da …

Werde morgen neue besorgen. Nehme erstmal alle Batterien raus, damit das Tuuten aufhört.
Kann dann nicht wieder einschlafen. Bei dem Gedanken, wenn es ausgerechnet jetzt brennt, wo ich alle Batterien rausgenommen habe, kann ich nicht mehr einschlafen. Wenn ich aber die Batterien wieder reinmache, kann ich wegen des Tutens nicht wieder einschlafen. Eine klassische Lose-Lose-Situation. Sitze den Rest der Nacht wach vor den Rauchmeldern und wache persönlich darüber, dass es nicht brennt.

Horts Evers ist Schriftsteller
und Kabarettist.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.